Ein toller Muttertag

Unsere Übernachtung bei Freunden letztens war ein voller Erfolg. Alles war super. Es gab selbst gemachte Pizza zum Abendessen. Die Kinder hatten total viel Spaß. Da wir die Kinder getrennt hingelegt haben war es auch recht ruhig. Die kleine Nervzwergin hat zwar etwas gebraucht um einzuschlafen, aber dank Hörspiel hat das ganz gut geklappt. Am 01. Mai haben wir dann gemeinsam gefrühstückt und den Feiertag genossen. Nach dem Mittag sind wir dann zum Papa nach Hause gefahren und hatten ein ruhiges Wochenende mit einer Essenseinladung am Sonntag, da vom Papa die Mutter Geburtstag hatte.

Gestern war ja Muttertag - ich habe auch an meine Mama gedacht. Ich habe von der kleinen Nervzwergin etwas gebasteltes geschenkt bekommen. Das hat sie auch bis gestern vor mir versteckt. Sehr süß, wenn die Kleinen das bewusster machen.


Am Samstag haben wir - endlich - Post vom Senat bekommen - wir hatten nämlich die Rückstellung von Zwergi beantragt. In Berlin werden Kinder ja NOCH mit 5 eingeschult. Unsere wäre im September bei der Einschulung noch 5 und wird im November 6. Wir wollen sie noch nicht einschulen und haben jetzt auch das OK vom Senat offiziell bekommen. Heute gehe ich zur Kitaleitung um den Vertrag zu verlängern. Dann haben wir noch ein Jahr Kita und werden es in vollen Zügen genießen.

Gestern hatten wir einen schönen Tag - mal abgesehen davon, daß wir einmal quer durch Berlin mussten um zum Erdbeerhof im Elstal zu gelangen. Was wir nicht beachtet hatten, daß ein 25 km Lauf am Olympiastation startete. Juhu… Naja, wir sind quasi gerade so noch durchgekommen um auf Karls Erdbeerhof im Elstal zu frühstücken.

Es war gegen 10.30 Uhr schon ordentlich voll - ja wir frühstücken gern spät. Ich hatte gehofft, daß das etwas unbeständige Wetter manch einen davon abhält auf den Erdbeerhof zu fahren, aber ich glaube Frühstück und Mittagessen nehmen dort viele gern ein. Wir haben also gefrühstückt, die kleine Nervzwergin war im Tobeland während wir noch Kaffee schlürften und alle waren glücklich - naja fast - war schon ganz schön laut. :)

Dann sind wir über den Hof geschlendert, waren Pony reiten, Kartoffelsackrutsche rutschen und noch andere lustige Sachen machen. Als wir dann soweit durch waren und überlegten ob wir noch etwas essen hat uns der volle Saal dann sehr abgeschreckt. Also gab es noch einen Waldmeister-Slushi beim gehen und eine Münze wurde geprägt (wo ist die überhaupt???), dann sind wir wieder Richtung Heimat gefahren - etwas anders um dem Läufern nicht zu begegnen. Kurz vor zu Hause haben wir dann doch noch beim goldenen M angehalten und nen Burger gegessen. Zwergi ihr erster Hamburger - hat sie sonst nie gegessen - fand sie diesmal gut.


Am Abend hat der Papa - auf Wunsch - dann für uns auf dem Elektrogrill gegrillt und wir haben den Tag ruhig ausklingen lassen.

This entry was posted on 111103H Mai 2015 and is filed under B L O G * 1-Kind-Mama im Gross-Stadt-Dschungel. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Kommentar schreiben